Mittwoch, 23. Juli 2014

Ein leichtes Sommergericht

Nein, diesmal nix Genähtes *lach*
Es gibt unser, momentan liebstes 
SOMMERgericht
Ich habe dieses "Rezept" vor zwei Jahren
von meinem Borkum-Urlaub mitgebracht
Manchmal wird in einem Selbstversorger-Haus
so viel gekocht, dass man von anderen probieren kann
Super klasse diese Häuser!

Hier nun mein 
Rote Beete-Reis-Auflauf


Vorweg noch, ich liebe diese Garziehmethode vom 
Reis ja total und benutze sie nur noch.
 Da habe ich kein gucken nach und Strom wird
auch noch gespart

Die Mengenangaben sind für unsere 4 köpfige Familie

3 große Tassen Wasser
1,5 Tassen Reis 
(Wasser und Reis in der selben Tasse abmessen)
4 Knollen Rote Beete (vakuumverpackt)
4-5 Frühlingszwiebeln
1 Paket Hirtenkäse/Schafskäse 
Salz und Pfeffer

Das Wasser zum Kochen bringen und salzen
dann den Reis rein, einmal umrühren
den Deckel auf den Topf und den Herd abstellen
Der Reis macht sich von ganz alleine :-)
In der Zeit 
die Rote Beete in feine Scheiben schneiden
die Frühlingszwiebeln klein schneiden 
und die Auflaufform raus holen.
Wenn der Reis alles Wasser aufgesogen hat, ist er
eigentlich auch gar.
Den Reis in die Form geben, die Rote Beete und
die Zwiebeln hinter her
Alles gut durchrühren, wer mag noch Pfeffern
dann den Hirtenkäse drüber bröseln
ich rühre ca. die Hälfte mit unter und
der Rest kommt als Bröselschicht oben drauf
das gibt so eine schöne knusprige Schicht
Das Ganze dann für ungefähr 15 Minuten
in den Ofen schieben
(gar ist es ja, muss nur noch mal alles zusammen
heiß werden)
Wenn der Käse braun wird, raus nehmen
UND lecker genießen

Es ist natürlich kein Auflauf im klassischen Sinne,
da der Auflauf ohne Soße nichts zum Halten hat

Da ich ja so eine Fleischsüchtige Familie habe,
gibt es immer noch ein Stück Fleisch dazu,
was ich - praktischer Weise -
im Backofen gleich mit "grille"

Guten Appetit und einen
schönen sonnigen Tag



Dienstag, 22. Juli 2014

Geschenke auspacken beim Sommerwichteln

Am Wochenende schon konnten die Geschenke vom 
Sommerwichteln organisiert von nahtaktiv
ausgepackt werden....
Ich habe am Wochenende gearbeitet und 
das Ganze dann irgendwie verschwitzt (im wahrsten Sinne)
Aber nun kommt es, mein Wichtelgeschenk von 



Ich habe einen Leseknochen bekommen,
eine passende Buchhülle mit einem Buch darin.
Toll, ich habe noch nie ein Buch bei solchen Aktionen 
geschenkt bekommen. Eine tolle Idee und eine wunderbare
Sommerlektüre.
Dazu lecker Schnökerkram und eine Karte.

Vielen lieben DANK, liebe Simone.
Die Sachen sind schon alle in Gebrauch und die Farben
sind wunderbar aufeinander abgestimmt und
meine Farbwünsche sind toll umgesetzt.
♥♥♥♥♥

Hier noch mein Geschenk an 


Das Bild habe ich von ihrem Blog, da ich
natürlich vergessen habe, ein Foto zu machen.

VIELEN DANK an die Organisatorin

Sehr gerne mache ich wieder einmal mit.
Es ist soooooo schön ein Geschenk von
jemandem zu bekommen, den man gar nicht kennt.
Auch die Herausforderung, ein Geschenk für jemand
Unbekanntes zu fertigen, ist eine tolle Herausforderung.

Schaut mal bei Frau Nahtaktiv vorbei,
da könnt ihr die anderen Sachen bewundern.


Sonntag, 20. Juli 2014

Schnuffelkissen Auftrag

So hin und wieder bekomme ich 
von einer Freundin einen Schnuffelkissen-Auftrag.
Das ist immer sehr schön, da ich immer ganz freie Hand
habe und mich austoben kann. *lach*

Dieses Mal ist ein Kissen für eine kleine 
Leah - mit h geworden !


Die Rückseite mit dem Namen der schenkenden Halbschwester
der Name ist nur eine Abkürzung von Antonia 
Schnitt: eigene Kreation
Stickdatei: Waterlilly von Silke Tausendschön


Dann zeige ich euch auch noch schnell
das Schnuffeltuch für die Kleine Maus
von Mercedes Juniorchefin
Schnitt : eigene Kreation
Stickdatei: bei Kunterbunt-Design

Sagt mal, ist bei euch auch schon der Herbst im
Garten eingezogen?
Bei uns rieseln die gelben Blätter von den Bäumen
das ist ganz gruselig...


Genießt die Sonne, wo sie scheint
warm ist es, glaube ich, ja überall, oder?

☼☼☼

Freitag, 18. Juli 2014

NORMA eine RuckZuck Legging

Ich durfte wieder für Stefanie von
SO! Probe nähen. 
Dieses Mal ist es eine
 (für mich) RuckZuck Legging.... 
Das super tolle daran ist,
dass sie aus nur aus 1 (in Worten EINEM) Schnittteil
besteht.
Klasse, oder?
Somit ist die Legging wirklich schnell gemacht,
wenn man sich denn für den richtigen Stoff
entscheiden kann.
 Da ich meine Legging NIEmals pur tragen werde,
konnte ich sie meinen Röcken anpassen.
(Die Legging-Zeit hatte ich als ich jung war,
DANKE, dass brauche ich nicht wieder *lach*)
Ich habe mir einen gepunkteten 
Viscose-Jersey gekauft.
Ich liebe Punkte und dass Viscose-Jersey sooo
schön ist, hatte ich vorher noch nie bemerkt.

 


Und zum Abschluss doch ein Bild pur,
damit man die schöne Legging auch mal ganz sieht


Der Schnitt ist für eine lange Winterlegging und
für die 3/4 Legging für den Sommer.

Der nächste Stoff liegt schon bereit,
ICH werde mir keine Legging mehr kaufen...
Und Ihr???

Genießt die Sonne und habt ein schönes Wochenende ♥

 
 

Sonntag, 13. Juli 2014

12 Monate - 12 Taschen

Zugegeben, ich häng ja ein bisschen hinterher
Bei Schiller´splatzli läuft die Aktion
ja jeden Monat und am Anfang war ich auch
fleißig dabei, aber nun fehlen mir 2-3 Monate
vielleicht hole ich die mal nach.

Hier nun eine kleine Tasche für in die Tasche,
sie ist recht klein, kann aber ein wenig spontan 
Einkauf gut nach Hause tragen.
Einen Schnitt gibt es nicht, aber meine neue
Errungenschaft, 
die tolle Hibiscus Stickdatei von SiMa´s Paradies
musste unbedingt gestickt werden *lach*
Und.... ich bin total verliebt
Eigentlich wollte ich erst eine Kissenhülle nähen,
aber da ist mir die Taschen-Aktion wieder eingefallen

Hier nun mein Eigenschnitt und die wunderschönen 
Hibiscusblüten

Seht ihr die süßen klitzekleinen Blüten
auf dem Träger? Der fertige Träger ist knapp 5cm breit


So, und jetzt wünsche ich euch einen
schönen entspannten Fussball-Abend



Samstag, 12. Juli 2014

12 von 12 im Juli

heute ist es schon wieder soweit
Draußen nur Kännchen ruft wieder zum
12 von 12

Hier kommt mein Tag:

Morgens um kurz vor halb sechs ist der Mond dabei unterzugehen
(hinter mir ist die Sonne dabei aufzugehen)
auf dem Weg zum Zug, um meine Tochter vom Feiern
abzuholen ;-)

Die morgendliche Waschung kam erst danach
(halb sechs ist am Samstag nicht meine Uhrzeit)

Das Geschirr vom Abend in den Spüler geräumt

Wichtelgeschenk fertig genäht

Spielfreund vom Zwerg ist eingetroffen

Trotzdem wollte die Wäsche auf die Leine

Mein Lieblingszwischendurch Essen
Erbeeren mit Milch
(das habe ich als Kind schon soooooo geliebt)

Mit Schrecken ein Loch in der Liege gefunden

Die Katze ist vor der Wärme geflüchtet

Salat zum Grillen vorbereitet

Den Grillmeister heimlich geknipst :-)

Füße hoch und die Abendsonne genossen
im neuen Milli-Rock

So ist mein heutiger Sonnentag verlaufen,
die anderen 12 von 12 Tage gibt es
wie immer bei Draußen nur Kännchen

☼☼☼☼☼


Mittwoch, 9. Juli 2014

Schützenfest Tutorial

Ne, ich zeig euch nicht, wie man Schützenfest
feiert... *lach*

Sondern wie man ziemlich einfach diese tollen Papierblumen
bastelt....
Man braucht pro Blume zwei verschieden-farbige Servietten
Die Servietten müssen durchgefärbt sein, sonst wäre die
Rückseite der "Blumenblätter" immer weiß. :-(
Los gehts!
Material: 
2 verschieden farbige Servietten
 Blumendraht

Die Servietten mittig der Länge nach durchschneiden

Jetzt musst du dir überlegen, welche Farbe
 die Blütenmitte haben soll 
(bei uns war grün innen und gelb außen)
weil die Tannen ja grün sind und man die Blumen
sonst so schlecht sehen würde
Also wird grün nach oben gelegt

Jetzt wird das Zweierpack zusammen als
Ziehharmonika gefaltet

Das geht recht fix, wenn man die Seite immer hoch zieht
und auf Faltenbreite umklappt

Wenn die Ziehharmonika fertig ist, wird sie genau 
zur Hälfte gefaltet und mit Blumendraht zusammen gebunden

So in etwa sollte es jetzt aussehen

Dann beginnt die Fleißarbeit:
Es müssen alle Servietten-Schichten auseinander
 gefriemelt werden, also jede Servietten-Schicht wird
von den anderen Schichten abgezogen

So sollte es dann irgendwann aussehen

Die Rückseite sieht so aus:

Man zupft die einzelnen Lagen noch ein wenig zurecht
und wenn man ganz viele Blumen macht,
sollte man die einzelnen Blüten aufhängen, damit sie nicht
zerknautschen

Und wenn ihr gaaaaaaanz fleißig wart,
(bei uns waren es 160 Blumen !!! )
dann kann das Ganze so aussehen:

Hier noch ein paar Impressionen von der Pforte für 
die letztjährige Königin
Aufbau der Pforte

Im Garten ein Sitzplatz für die Schützen

Wir hatten so viele Blumen,
 dass die Stühle der Musikanten auch Blumen bekamen

Die wunderschöne Pforte

Birkenzweige oder Bäumchen schmücken zu 
beiden Seiten die Straße


So, dass Schützenfest ist vorbei 
und Morgen wird alles wieder abgebaut :-(
So viel Arbeit für einen kurzen Moment
für den es einfach perfekt aussehen muss

Viel Spaß beim Nacharbeiten,
das ist auch eine tolle Kinder-Regenwetter-Beschäftigung

☼♥☼♥☼

 Ein Gewinnspiel bei Urselchen von Klaraklawitter


Montag, 7. Juli 2014

Kreativbloggerwichteln Halbzeit

mit Teaser

Hier mal ein klitzekleiner Ausschnitt
von meinem Wichtelgeschenk,
was schon knapp halb fertig ist. :-)
Noch mehr nichtssagende Teaser
könnt ihr bei LunaJu bewundern.
*lach*



Und eine tolle Verlosung bei

LilaLotte
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...