Dienstag, 1. September 2015

MITWANDERER GESUCHT !!!

Ich betreue ja das 
Weltbunte Wanderpaket.


Jetzt ist die Runde schon wieder zu Ende,
obwohl das Paket doch recht lange unterwegs war.
Aber es ist einfach eine tolle Sache,
man sieht immer mal etwas im Paket, 
was man zwar irgendwie auch selber machen könnte,
es aber NIE macht....

Deshalb gibt es das Wanderpaket.
Wir tauschen einfach unsere Sachen gegen die 
Dinge der anderen Mitwanderer. 
Ganz einfach und super spannend und interessant.

Aber jetzt sind doch (nach einigen Runden) 
ein paar der Wanderinnen ausgestiegen.

Nun habe ich wieder freie Plätze und ich würde mich
über Neuzugänge sehr freuen.

Ihr müsst nicht unbedingt einen Blog haben,
aber kreativ und zuverlässig solltet ihr sein
 und bereit auch 
etwas "wertvollere" Teile ins Paket zu legen.
Denn um eine genähte Tatüta-Hülle zu bekommen,
muss ich nicht in einer Runde mitmachen,
wo der Portopreis um ein vielfaches höher ist,
als der Wert der Sache....

Ihr versteht???
Super, dann schreibt mir hier im Kommentar,
oder eine email. 
Die Adresse steht an der Seite im Blog.

Und wenn ihr mal sehen wollt, was wir da so tolles aus dem
riesengroßen Paket ziehen, dann schaut doch einfach im
Weltbunten Wanderpaket-Blog vorbei.
(einfach oben auf das Bild klicken)

Ich freue mich, wenn wir unsere (jetzt) recht kleine Runde
wieder aufstocken können.


Sonntag, 30. August 2015

12tel Blick im August

Wir schlummern immer noch im Ferienmodus.
Eine gute Woche noch, dann beginnt für den Zwerg ein
neues Leben. Eine neue Schule, ein neuer Schulweg
und am schlimmsten für uns alle, er muss viel früher aufstehen,
damit er seinen Zug bekommt.   *grmpf* 
Dabei ist seine Zugfahrt gerade 5 Minuten lang. 
Einsteigen - Aussteigen
Wir werden sehen, wie gut das klappen wird.
Aber seine große Schwester hatte es ja auch geschafft,
also schaffen wir das jetzt auch.

Aber hier kommt nun mein 12tel Blick im August.
Die Nachbarn bekommen ein neues Dach.
Da alles Eigenleistung ist, dauert das ein wenig.
Aber so ist das auf dem Dorf, immer schön mit der Ruhe.

 Henstedter Str. 32, 12:17 Uhr, 21° 

Und ab damit zu Tabea Heinicker

 


Donnerstag, 20. August 2015

Endlich wieder ein RUMS

Endlich habe ich es mal wieder geschafft, etwas für mich zu nähen.
Vor ein paar Jahren habe ich gedacht, was soll ich denn damit?
Ich hatte so etwas ähnliches damals geschenkt bekommen. 
Einen Schlüsselverstecker oder eine Schlüsseltasche.
Ok, ich habe ein recht großes Schlüsselbund.
Mit Schlüsseln fürs Auto, für zu Hause, für die Firma, für den Wohnwagen, mehrere für die Wohnung meiner Mama, Fahrradschlüssel und neu den Schlüssel zur Wohnung meiner Tochter.
Da kommt schon einiges zusammen.
Und ich brauche ja nicht alle Schlüssel immer griffbereit.
Aber es ist gut, wenn ich sie habe. So für den Notfall und so.... *lach*
Also, was passt da besser als ein Schlüsseltäschchen für die Schlüssel, die man nicht ständig benutzt, aber dabei haben muss?
Es ist jetzt mein drittes Täschchen,
denn wenn es immer am Schlüsselbund baumelt und ständig in Gebrauch ist,
nudelt es auch recht fix ab. Obwohl die vorherige fast zwei Jahre gehalten hat.
  
Als ich die neue Stickdatei Motorschön von Silke Zwergenschön 
gesehen habe, war mir sofort klar, das ich daraus einen Schlüsselverstecker 
nähen MUSS !!!!

Er ist ein kleines bisschen knapp geworden, vor allem der Ausschnitt, wo die Schlüssel rein und raus gemacht werden. Und vielleicht
auch nicht so genäht, wie es eigentlich gemacht wird, aber für meine 
Schlüssel passt es. (vor allem, nachdem ich zwei alte Fahrradschloss-Schlüssel entsorgt habe) Und der Autoschlüssel und die Hausschlüssel für zu Hause und die Firma
sind immer draußen, da ich die ständig brauche. Es ist mehr eine Aufbewahrung für die Schlüssel, die ich nicht so oft benutze. Sehr praktisch und vor allem klimpern die anderen Schlüssel nicht immer lose rum. Das nervt mich ja so beim Schlüsselbund von meinem Mann *lach*

Hier nun endlich die Bilder:

Mit einer Zwergenschönen Waterlilly hinterm Steuer
und damit die restlichen Schlüssel nicht rausfallen,
habe ich einen KamSnap angebracht

Sieht auch an der Haustür hängend schön aus ♥

Das Innere meines Täschchens,
für mich gerade groß genug,
Aber nächstes Mal mache ich sie etwas weiter.

Und ab damit zur Muddi mit dem RUMS






Freitag, 14. August 2015

Mein Freitags-Füller

Es ist schon wieder soweit:

 6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.   An schönen warmen Sommerabenden  __mag ich die Türen gar nicht schließen___ .
2.    _Zu viele zu klein gewordene Sachen__ in meinem Kleiderschrank.
3.   Zur Pflege meiner Haut __brauche zwei Cremes___ .
4.   _Auch mein Sohn muss jetzt in den Ferien im Haushalt mit__ helfen.
5.   Ob es wohl möglich ist,  __werde ich dieses Jahr wohl auf meinen Insel-Urlaub 
      verzichten (müssen)__ .
6.     __Der Wäschekorb ist leider immer noch___ voll.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf __meine Badewanne__, morgen habe ich  _ab 11:00 arbeiten__ geplant und Sonntag möchte ich_den ganzen Tag auf dem Sofa liegen und Fernseh gucken ___ !


Eben haben wir zum Abendbrot 
Milchreis gegessen. Mein Sohn wollte das unbedingt.
Und da mein Mann und auch meine Tochter nicht da sind,
gab es das heute mal. (die beiden mögen keinen Milchreis)

Und ich habe mir da noch selbstgepflückte Himbeeren drauf 
gemacht. Soooooo lecker...



Bei scrap-impulse gibt es noch mehr Freitags-Füller



Donnerstag, 13. August 2015

Ein Sommer - Arbeits 12 von 12

Es sind bei uns in Niedersachsen ja 
immer noch Ferien (Gott sei Dank) 
aber ich muss doch so ab und zu mal arbeiten
So auch gestern, als der eigentliche 
12 von 12 Tag war.
Deshalb gibt es meine Bilder-Reihe auch erst heute:

Los geht es, ich muss rechts abbiegen

Mein Blick aus dem Fenster, auf die Weser

So ein wirres Parksystem, mein Parkplatz ist nicht dabei *lach*

Angekommen, Niedersachsenhalle Verden

 Noch ist nichts los auf der Masterrind

Es sind echt lange Wege 

Vorbereitungen für den Essenansturm,
am liebsten Currywurst mit Pommes :-)

Kontrolle, ob die Thresen aufgefüllt sind

So, die Auktion ist im vollen Gange

Nach meinem Feierabend musste ich doch noch Nervennahrung haben

Eben die mindestens 200 verkauften  Currywurst/Pommes
Portionen abgewaschen. (ich fühlte mich schon selbst als Pommes)

Meine neue Zeitschrift durchblättern, bevor der nächste 
Termin rief

Das war mein 12 von 12 
und bei Draußen nur Kännchen gibt es noch mehr

Aber auch meine Mail Art Karte möchte ich euch
noch zeigen. 

 Eine Sommer Pflaumen-Karte von Claudia.

Vielen Dank für die schöne Sommerkarte.



Sonntag, 9. August 2015

This is not okay

Genau so sieht es aus:
Es ist nicht ok, dass Kleidung und Zubehör
nur noch billig billig produziert wird.
Niemand darauf achtet wo oder wie diese Sachen hergestellt werden

Man muss - so ab und zu - mal ein deutliches Zeichen setzen

Das macht Susanne vom blog: mamimade
und ich bin mit dabei.
Eigentlich können alle dabei sein, 
denn wie viele nähen ihre Kleidung mitlerweile selber?
Auch wenn man nicht alles selber machen kann,
geht doch schon eine ganze Menge.
Und damit wollen wir ein Zeichen setzen:

Jede macht ein Foto von sich, mit ihrer selbst genähten Kleidung
und schon kommt man in den virtuellen Katalog von Susanne.
Ganz einfach, oder? 
Schon haben wir wieder ein Zeichen gesetzt, ein Zeichen gegen
diese ganzen Großkonzerne, die einfach nur auf ihren Profit
aus sind, 
Ohne die Menschen zu sehen, die für sie arbeiten.
Ohne die KINDER zu sehen, die leider immer noch in einigen 
Ländern arbeiten müssen - oder sollen? - 
Ein NEIN zu Kinderarbeit
Ein NEIN zu Ausbeutung der Arbeiter
Ein NEIN zu Umweltverschmutzung 
Ein NEIN zu unnötigen Kriegen, die die Welt nicht braucht

Setzt doch auch ein Zeichen und seid dabei...

Hier kommt mein Outfit für den Katalog:


Die Bluse: Tunika Sita von SO!pattern
Die Hose: Hose Dinah von SO!pattern
Tasche : 5 Pocket Bag von MamaLea
Schuhe: KEINE da ich keine FairTrade Schuhe besitze.

Also, bis Ende des Monats könnt ihr noch dabei sein.
sagt doch auch:



Diesen schönen Spruch habe ich bei Susanne im blog gelesen:

"Man kann nicht jeden Tag die Welt retten,
aber man kann jeden Tag ein gutes Werk tun!"
 
So ist es....
 
 
 

Mittwoch, 5. August 2015

Recycling Kuschelkissen

Ich hatte es ja schon einmal erwähnt,
dass bei uns im Haus der große Umbruch stattfindet.
Unsere Tochter (19) zieht von unten nach oben.
Oben hat über 40 Jahre ein altes Ehepaar gewohnt.
Der Mann ist schon vor 15 Jahren ca. gestorben und Lisa,
unsere Mieterin, ist zum 1. Mai in ein Betreutes Wohnheim gezogen.
Was liegt da näher, als die Wohnung oben für Mercedes 
fertig zu machen. Sie ist auch tatsächlich schon fast fertig.
Dank der tatkräftigen Arbeit meines Mannes, der alle Wände
neu gestrichen hat. Wenn man oben wohnt, sind da viele Schrägen und
Ecken und Winkel... Sieht aber schon super toll aus.

Das beste für unsere Tochter ist natürlich, dass man das Haus 
NICHT verlassen muss, wenn man zu uns in die Wohnung will.
Die alten NACHkriegsSIEDLUNGShäuser wurden so gebaut.
So konnte immer mal was nach oben getragen werden, 
so Stück für Stück. Sehr praktisch.

Natürlich fällt ihr beim Räumen immer mal wieder etwas in die
Hände, was Jahre lang verschollen war. *lach*
Und das, obwohl sie "nur" 1 Zimmer hier unten hatte.

Zum Vorschein kamen zwei ihrer absoluten Lieblings-
SCHLAFANZÜGE !!!!
Die hatte sie zum letzten Mal an, da war sie ca 5 Jahre alt.
Aber sie hat sie soooooo geliebt, dass ich sie nicht weggeben 
durfte. 
Na gut, für alles gibt es irgendwann seine Zeit. 
Hier kommt das Oberteil von Schlafi No. 1 

Ich habe ihr eine Kissenhülle für ihr Sofa im Arbeitszimmer genäht.
Es passt perfekt in den Raum, denn der hat auch eine Pinkfarbene Wand.
(Irgendwann gibt es mal Fotos von der Wohnung)




Das Schlafioberteil hatte einen Rüschensaum, den habe ich einfach 
dran gelassen und an der Stelle die Hülle von der rechten
Seite zugenäht. 
Mercedes ist begeistert.♥
Jetzt hat ihr lang gehüteter Schatz doch seine Bestimmung gefunden.
Das zweite Kissen folgt dann bald. 

Also Mädels, nicht alles entsorgen und solche absoluten 
Lieblingsteile ruhig in der hintersten Ecke des Kleiderschranks
liegen lassen. Der Schlafi hat auch über 10 Jahre auf seine Bestimmung 
gewartet. Toll !!!

Und damit geht es ab zur Meitlisache
und zu letzt noch zu Mittwochs mag ich

Denn das mag ich wirklich, die Herzensdinge meiner
Kinder zu respektieren und mit ihnen zu teilen . ♥♥♥



Dienstag, 4. August 2015

Match Sack für den Zwerg

Dieser 
ist ein super toller Beutel oder Seesack für große und kleine Menschen.
Und das Beste, es ist ein Freebook, so mal eben für den Sommer. 
Vielen lieben Dank dafür.

Mein Sohn ist seit gestern in einem Zeltlager in Freitatt verschwunden.
Das wurde von den Jugendpflegern der Stadt und der Dörfer umzu organisiert.
Das gibt es schon viele Jahre, immer an einem anderen Ort. 
Dieses Mal sind sie im MOOR ....
Total cool
 Mein Sohn ist da auch echt schmerzfrei,
er kennt da nicht ein einziges Kind, 
und er hat kein Problem damit, da alleine hin zu fahren. Na gut,
er wird im September 12, aber trotzdem... 
ICH wäre da niemals hingefahren. Für kein Geld der Welt...

Dafür habe ich ihm - wie immer - mal eben - am Wochenende
den super coolen Match Beutel von Leni Pepunkt genäht.
Und das auch nur durch Zufall, weil ich irgendwo im Netz diesen
Hinweis auf die Anleitung gefunden habe.
(sonst hätte er den großen Rucksack mit Pferdemotiven der 
großen Schwester nehmen müssen *lach*)

Hier kommt mein Match Beutel mit Sohn vor dem
Probe-Aufgebauten Zelt ♥
Achtung !!!! Ganz viele Bilder

 












 Der gestreifte Stoff ist wasserabweisend und der Boden ist wasserdicht.
Innen ist, wie meistens, Tarnstoff.

Die Stickdatei ist von Urban Threads.
Sowohl der Nordische Gott ODIN,
als auch die MaschinenType Schrift der Initialien.
 
 Er wollte unbedingt auf den Trägern die
Stadt Bremen verewigt haben. Gut, das ist von uns aus ja auch nur ein
Katzensprung weit weg, und somit greifbar und er kennt die Stadt auch.
Dieses nicht dazu passende Smilie-Band musste es auch sein. Am liebsten außen drauf!!!
Ich konnte ihn überzeugen, dass es REIN kommt und ich da einfach einen
Karabiner ran nähe, für seinen Hausschlüssel.
 Damit war Roman dann, Gott sei Dank, einverstanden.
Es gibt noch eine kleine Innentasche und einen Gummizug,
 der die große Trinkflasche in aufrechter Position halten soll.
Mal sehen, was er am Freitag erzählt, wie gut sein neuer
Match Sack funktioniert hat.
Die Neonumrahmenden Buchstaben sind auf der Rückenplatte des
Match Beutels, die sieht man, wenn er ihn richtig aufsetzt, nicht!!!
Für Namen im Beutel ist er schon zu groß, aber eine Erkennung muss sein.
 
 So, damit wandere ich dann zu:


 
 und zu 


Habt noch eine schöne Woche und genießt die Sonne...

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...